Datenschutzerklärung

    Präambel

    Gerne möchten wir nachfolgend erläutern, welche Daten wir wann und zu welchem Zweck erheben, nutzen und verarbeiten. Hierbei soll erläutert werden, wie die von uns angebotenen Dienste arbeiten und wie hierbei der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten gewährleistet wird.

    1) Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

    Verantwortlicher:

    wild deer GmbH
    Hermannstraße 5A
    70178 Stuttgart
    Baden-Württemberg
    Germany

    Telefon: +49 711 7616428-0
    Telefax: +49 711 7616428-9

    E-Mail: info(at)digitalnativealliance.com

    Unser betrieblicher Datenschutzbeauftragter (Peter Rappold) ist unter der o.g. Anschrift bzw. unter datenschutz@digitalnativealliance.com erreichbar.

    2) Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung

    a) Beim Besuch der Webseite

    Beim Aufrufen unserer Webseite werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Webseite gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

    • Name der abgerufenen Datei
    • Datum und Uhrzeit des Abrufs
    • übertragene Datenmenge
    • Meldung, ob der Abruf erfolgreich war
    • Beschreibung des Typs des verwendeten Webbrowsers
    • verwendetes Betriebssystem
    • die zuvor besuchte Seite
    • Provider
    • Ihre IP-Adresse

    Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

    • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Webseite,
    • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Webseite,
    • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
    • zu weiteren System-Administrativen Zwecken.

    Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs.1 lit.f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

    Darüber hinaus setzen wir beim Besuch unserer Webseite Cookies sowie Analyse- und Marketingdienste ein. Nähere Erläuterungen dazu erhalten Sie unter den Ziff. 5 – 7 dieser Datenschutzerklärung.

    b) Bei Nutzung unseres Kontaktformulars oder Bewerbungsformulars

    Bei Fragen jeglicher Art bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit uns über eines auf der Website bereitgestellten Formulare Kontakt aufzunehmen. Dabei ist die Angabe Ihres Namens, einer gültigen E-Mail-Adresse und der konkreten Anfrage erforderlich, damit wir wissen, von wem die Anfrage stammt um diese beantworten zu können. Weitere Angaben können freiwillig getätigt werden. Unter anderem können Sie Anfragen zur Zusammenarbeit oder auch Bewerbungen digital per Formular abgeben.

    Die für die Benutzung des Kontaktformulars oder für die Bewerbungsformulare von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach vollständiger Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage automatisch gelöscht, soweit nicht eine andere Legitimationsgrundlage (z.B. ein konkreter Auftrag oder Einstellung oder Weiterbearbeitung) die weitergehende Verarbeitung berechtigt.

    Wir erfassen zusätzlich bei einer Formularbasierten Kontaktanfrage pseudonymisiert Ihre User Journey (Kampagnenname, Keyword, Referer, Anzahl Besucher, Geo Location, Browser, Besuchte Seiten), mit Hilfe von Google Analytics (siehe auch separater Punkt) und speichern die Kampagnen Herkunft zusammen mit Ihren Kontaktdaten oder bei Bewerbungen in unserem Personalmanagementsystem Personio. Hier willigen Sie ausdrücklich der Speicherung ein.

    Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs.1 lit.b DSGVO auf Grundlage Ihrer konkreten Anfrage.

    c) Bei Nutzung unseres Newsletters

    Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit einen kostenfreien E-Mail-Newsletter zu abonnieren. Dabei werden bei der Anmeldung zum Newsletter die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt.

    • Name
    • Vorname
    • Anrede
    • E-Mail Adresse

    Zudem werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:

    • IP-Adresse des aufrufenden Rechners
    • Datum und Uhrzeit der Registrierung

    Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

    Wenn Sie uns mit der Erbringung von Leistungen beauftragen  und hierbei Ihre E-Mail-Adresse hinterlegen, kann diese in der Folge durch uns für den Versand eines Newsletters verwendet werden. In einem solchen Fall wird über den Newsletter ausschließlich Direktwerbung für eigene ähnliche Waren oder Dienstleistungen versendet.

    Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.

    Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den E-Mail-Newsletter zuzustellen. Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

    Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

    Der Versand der Newsletter erfolgt mittels des Versanddienstleisters Cleverreach sowie Mailchimp. Der Versanddienstleister wird auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und eines Auftragsverarbeitungsvertrages gem. Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO eingesetzt. Der Versanddienstleister kann die Daten der Empfänger in pseudonymer Form, d.h. ohne Zuordnung zu einem Nutzer, zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen.

    Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link. Hierdurch wird ebenfalls ein Widerruf der Einwilligung der Speicherung der während des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten ermöglicht.

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletters durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers (Art. 6 Abs.1 lit.a DSGVO). Rechtsgrundlage für den Versand des Newsletters infolge des Verkaufs von Waren oder Dienstleistungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f in Verbindung mit § 7 Abs.3 UWG.

    Newsletter – Erfolgsmessung

    Die Newsletter enthalten einen sog. „Pixel“, d.h. eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters von unserem Server, bzw. sofern wir einen Versanddienstleister einsetzen, von dessen Server abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und Zeitpunkt des Abrufs erhoben.

    Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Services anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens anhand derer Abruforte (die mit Hilfe der IP-Adresse bestimmbar sind) oder der Zugriffszeiten genutzt. Zu den statistischen Erhebungen gehört ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden. Diese Informationen können aus technischen Gründen zwar den einzelnen Newsletterempfängern zugeordnet werden. Es ist jedoch weder unser Bestreben, noch, sofern eingesetzt, das des Versanddienstleisters, einzelne Nutzer zu beobachten. Die Auswertungen dienen uns viel mehr dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte auf sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen unserer Nutzer zu versenden.

    d) bei Nutzung von Kommentaren und Beiträgen

    Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, werden ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO  gespeichert. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

    e) bei Nutzung der Kommentarabonnements

    Die Nachfolgekommentare können durch Nutzer mit deren Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO abonniert werden. Die Nutzer erhalten eine Bestätigungsemail, um zu überprüfen, ob sie der Inhaber der eingegebenen Emailadresse sind. Nutzer können laufende Kommentarabonnements jederzeit abbestellen. Die Bestätigungsemail wird Hinweise zu den Widerrufsmöglichkeiten enthalten.

    3) Weitergabe von Daten

    Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

    Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

    • Sie Ihre nach Art. 6 Abs.1 lit.a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
    • die Weitergabe nach Art.6 Abs.1 lit.f DSGVO erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
    • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs.1 lit.c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
    • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs.1 lit.b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.
     
    4) Cookies

    Soweit nachfolgend nicht spezifisch geregelt, stützen wir den Einsatz von Cookies auf Art. 6 Abs.1 lit.f DSGVO. Die Verarbeitung erfolgt zur Verbesserung der Funktionsweise unserer Webseite. Sie ist daher zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich.

    Cookie Opt-Out Möglichkeit

    Gerne können Sie über die folgende Website des Deutschen Datenschutzrat Online-Werbung (DDOW) ein Cookie Opt-Out für die technischen Systeme vornehmen, die für digitalbasierte Werbung eingesetzt werden:
    http://www.youronlinechoices.com/de/

    Einsatz des LinkedIn Insight Tags

    Diese Webseite verwendet das Insight-Tag von LinkedIn. Betrieben wird dieser Service von der LinkedIn Ireland Unlimited Company mit Sitz in Wilton Plaza, Wilton Place, Dublin 2, Irland.

    Verarbeitung von Daten durch das LinkedIn Insight Tag 

    Durch das LinkedIn Insight Tags erhalten wir Informationen über die Nutzer dieser Website. Sofern ein Nutzer bei LinkedIn registriert ist, ermöglicht es uns, unter anderem berufliche Informationen wie Karrierelevel, Unternehmensgröße, Land, Standort, Branche und berufliche Position zu analysieren. Dies unterstützt uns dabei, unsere Webseite zielgerichteter auf unsere Besucher auszurichten. Zusätzlich hilft das LinkedIn Insight-Tag dabei, die Effektivität von Werbemaßnahmen durch Conversion-Tracking zu messen, was auch geräteübergreifend möglich ist (z.B. vom Computer zum Tablet). Eine Retargeting-Funktion ermöglicht es uns ferner, Besuchern unserer Webseite zielgerichtete Werbung auch außerhalb unserer Präsenz zu zeigen, wobei LinkedIn versichert, dass dabei keine direkte Identifizierung der Personen stattfindet.

    LinkedIn erfasst zudem Logfiles (URL, Referrer-URL, IP-Adresse, Geräte- und Browsereigenschaften und Zeitpunkt des Zugriffs). Die IP-Adressen werden entweder verkürzt oder, wenn sie zur geräteübergreifenden Identifizierung von LinkedIn-Mitgliedern verwendet werden, verschlüsselt (pseudonymisiert). LinkedIn löscht die direkten Kennungen seiner Mitglieder nach sieben Tagen, während die anonymisierten Daten innerhalb von 180 Tagen entfernt werden.

    Die von LinkedIn gesammelten Daten lassen für uns als Betreiber der Webseite keine Rückschlüsse auf einzelne Personen zu. LinkedIn speichert die personenbezogenen Daten der Besucher auf Servern in den USA und verwendet sie für eigene Werbezwecke. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzrichtlinie von LinkedIn unter https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy#choices-oblig.

    Rechtliche Grundlage für die Nutzung

    Die Nutzung von LinkedIn Insight basiert auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an effektiven Werbemaßnahmen unter Einschluss der sozialen Medien. Wenn eine spezifische Zustimmung eingeholt wurde (zum Beispiel eine Zustimmung zur Speicherung von Cookies), basiert die Verarbeitung ausschließlich auf Art. 6 Abs. 1 lit. a der DSGVO; diese Zustimmung kann jederzeit zurückgenommen werden.

    Die Übermittlung von Daten in die USA erfolgt unter Berufung auf die Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission. Mehr Details hierzu finden Sie unter: https://de.linkedin.com/legal/privacy-policy

    Widerspruchsrecht

    Nutzern steht es frei, gegen die Analyse ihres Nutzerverhaltens und die zielgerichtete Werbung durch LinkedIn Widerspruch einzulegen, indem sie folgenden Link nutzen: https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out.

    LinkedIn-Mitglieder können zudem in ihren Kontoeinstellungen festlegen, wie ihre personenbezogenen Daten für Werbezwecke verwendet werden. Um zu verhindern, dass LinkedIn die auf unserer Webseite gesammelten Daten mit Ihrem LinkedIn-Profil verknüpft, sollten Sie sich vor dem Besuch unserer Webseite aus Ihrem LinkedIn-Konto ausloggen.

     

    5) Löschung der Daten

    Die bei uns gespeicherten Daten werden gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten der Nutzer nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten der Nutzer, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

    Nach gesetzlichen Vorgaben erfolgt die Aufbewahrung für 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 HGB (Handelsbücher, Handelsbriefe, etc.) sowie für 10 Jahre gemäß § 147 Abs. 1 AO (Handels- und Geschäftsbriefe, Für Besteuerung relevante Unterlagen, etc.).

    6) Betroffenenrechte

    Ihnen stehen die nachfolgenden Betroffenenrechte zu:

    a. Auskunftsrecht

    Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden.

    b. Berichtigung/Löschung/Einschränkung der Verarbeitung

    Des Weiteren haben Sie das Recht, von uns zu verlangen, dass

    • Sie betreffende unrichtige personenbezogene Daten unverzüglich berichtigt werden (Recht auf Berichtigung);
    • Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden (Recht auf Löschung) und
    • die Verarbeitung eingeschränkt wird (Recht auf Einschränken der Verarbeitung).

    c. Recht auf Datenübertragbarkeit

    Sie haben das Recht, Sie betreffende personenbezogene Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln.

    d. Widerrufsrecht

    Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

    e. Widerspruchsrecht

    Ist die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten für die Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt (Art. 6 Abs. 1 Buchst. e) DSGVO) oder zur Wahrung unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO) erforderlich, steht Ihnen ein Widerspruchsrecht zu.

    f. Beschwerderecht

    Sind Sie der Ansicht, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, haben Sie unbeschadet anderweitiger Rechtsbehelfe das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde.

    7) Änderung der Datenschutzerklärung

    Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung bei einer etwaigen Änderung der Rechtslage, des Dienstes sowie der Datenverarbeitung anzupassen. Dies gilt jedoch nur im Hinblick auf Erklärungen zur Datenverarbeitung. Sofern Einwilligungen der Nutzer erforderlich sind oder Bestandteile der Datenschutzerklärung Regelungen des Vertragsverhältnisses mit den Nutzern enthalten, erfolgen die Änderungen nur mit Zustimmung der Nutzer.

    Nutzer können sich über etwaige Änderungen regelmäßig in dieser Datenschutzerklärung informieren.